Blog, History of OUR world, PERSON vs. Mensch

Im Netz gefunden: Naturrecht und die BAR-Vermutungen

Jo Conrad unterhält sich mit Peter Hoffmann über die nicht-hoheitlichen Gerichte, die Vermutungen der BAR-Vereinigung und das Naturrecht, das all das heilen kann. Der Global Common Law Court ist ein Gericht, das auf Lex naturalis basiert.

http://bewusst.tv/naturrecht-und-die-bar-vermutungen/

Moderne Grundlage des Naturrechts

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde in Europa das Naturrecht stark verdrängt von der Historischen Schule, die geschichtlich gewachsene Rechtstraditionen und Gewohnheitsrecht als Quelle eines jeden Rechtssystems sah und die Differenz zum Rechtspositivismus einebnete. Hier ist als Vertreter vor allem Friedrich Carl von Savigny zu nennen…..

http://gclc.uk/Gerichtsstand

Blog, History of OUR world

„Warum machen die das und wer hat etwas davon?“ Teil 1

Chemtrails, es geht um Chemtrails. Auch bekannt unter "Geo-Engineering". 

    

 

 

 

Denkst du wirklich das ist normal? So sieht ein "normaler" Himmel aus?

So sollten unsere Himmel aussehen :

    

 

 

 

Ich hatte neulich ein Gespräch mit einem Menschen, den ich sehr schätze und die vollkommen überrascht war – und auch nie etwas darüber gehört hat – das es "Chemtrails" gibt! 

Dieser Mensch fragte mich : Warum machen die das und wer hat was davon? 

Dieser Frage werden wir versuchen auf den Grund zu gehen, aber dazu ist es erstmal notwendig, dass wir in den Himmel schauen und feststellen, dass unser Himmel nicht mehr so aussieht, wie wir das vielleicht aus dem Kindheit noch in Erinnerung haben!

Wir wissen, dass mit diesen "Chemtrails" Schwermetalle wie Barium, Aluminium und weiteres Stoffe, die für Lebewesen und Natur giftig sind, versprüht werden. 

Hier ist ein kurzes, aber durchaus informatives Video zu "was sind Chemtrails" : https://www.youtube.com/watch?v=CmAf1ObVYBM

Wenn wir also SEHEN, dass wir besprüht werden, dann stellt sich automatisch die Frage : WARUM ?

Wir schauen uns also die unterschiedlichen "Quellen" an, die über dieses Phänomen berichten.

 

Fortsetzung folgt….

Blog, History of OUR world

Das Innere der Erde – Teil 1

Nein, die Erde ist NICHT flach, keine Scheibe. 

Im Inneren der Erde leben unterschiedliche Rassen. Es ist Zeit darüber zu sprechen. 

Frau Jasinski erzählt aus der Erinnerung heraus und aus den Tagebüchern ihres verstorbenen Mannes Alf. 

Es handelt sich hier nicht um "wissenschatliche Berichterstattung", allerdings sehr authentisch !

https://www.youtube.com/watch?v=b8LhQ18AGWE&t=1282s

 

Hier ist ein weiterer, eher wissenschaftlicher, deutschsprachiger Beitrag, über das  Erdinnere  https://www.youtube.com/watch?v=qCBqfenFFUQ

Die beiden Berichte sind nicht identisch, aber ergänzen sich weitgehend. 

Blog, PERSON vs. Mensch

Gastbeitrag : Wenn die Facebook-Polizei klingelt

Quelle : https://keltisch-druidisch.de/de

 

 

 

Liebe Freunde,

aufgrund aktueller Ereignisse in Bayern senden wir Euch einen weiteren Rundbrief. Die Behörden in Bayern begeben sich derzeit auf eine Art „Hexenjagd“ und besuchen jeden, vom dem sie irgendwie vermuten, dass er sich in der sogenannten „Reichsbürger“ Bewegung befindet.

Ein „Reichsbürger“ ist ein Mensch, der der Ideologie der Nazi-Zeit sowie des Usurpators und Putschisten Adolf Hitler unterliegt und dieses Gedankengut in sich trägt oder gar verbreitet. Der Begriff des Reichsbürgers wurde von dem Usurpators und Putschisten Adolf Hitler erstmals in Wort und Schrift in dessen „Gesetzen“ z.B. Reichsbürgergesetz von 1935 verfasst.

Es stellt sich die Frage, ob ein Bediensteter (Dienstperson) des BUNDES, der sich als Beamter (Hoheitsträger) ausgibt und damit schon Amtsanmaßung begeht, einen Menschen als „Reichsbürger“ bezeichnen oder die Reichsbürgerzugehörigkeit latent unterstellen und ihn auf diese Weise in der Öffentlichkeit verunglimpfen und entehren darf?' Und das nur Aufgrund der Mitgliedschaft in einerFacebook Gruppe oder weil man den gelben Schein beantragt hat? Eine solche Entehrung, Verunglimpfung und Entwürdigung ist ein schwerwiegender Eingriff in die Persönlichkeitsrechte einer PERSON.

Die Menschen erwachen und stellen Fragen, die die Behörden nicht beantworten können bzw. wollen, weil u. a. dann die ganze Wahrheit an Licht kommen würde. Es ist wahrscheinlich sowieso nur noch eine Frage der Zeit, wann das passiert. Aus den USA kommt auch schon mächtig Gegenwind.

Was heißt das nun alles für uns? Erst einmal ruhig bleiben und weiter im Vertrauen bleiben. Es ist das übliche Mittel über Angst und Schikane die Menschen zum Umdenken zu bewegen. Aber wer geht schon zurück in die Lüge, wenn er die Wahrheit kennt?

Wichtig ist, dass Ihr Euch Eurer Rechte bewusst seid. Ihr seid zu keinerlei Auskunft verpflichtet. Am besten einfach Schweigen oder ihnen mitteilen, dass Eure Einstellung sie nichts angeht. Als Mitglieder einer religiösen Minderheit habt Ihr auch ein besonderes Schutzrecht, auf das Ihr Euch berufen könnt. Eine Diskussion mit Ihnen bringt nichts und liefert ihnen höchstens Argumente gegen Euch.

Sie können auch nur die Person angehen, denn der Mensch unterliegt nicht den Gesetzen. Diese Person wurde künstlich durch die Geburtsurkunde geschaffen und Ihr solltet sie nicht mit Euch gleichsetzen. Sobald Ihr Euch mit dieser Person identifiziert, übernehmt Ihr die Verantwortung für diese Person. Damit hat das System dann Zugang zu Euch. In unserer KDG-Facebook-Gruppe(link is external) wurde dazu auch ein guter Beitrag geschrieben, wie Politiker dieses Wissen um die Person für sich nutzen.

Solltet Ihr also mal „Besuch“ bekommen, müsst Ihr sie nicht aufklären. Auch diese Menschen haben ihre eigene Selbstverantwortung. Vielen dieser „Beamten“ ist die Lage auch bekannt und sie ergeben sich nur dem Druck ihrer Vorgesetzten, weil sie ebenfalls Familie haben, für die sie sorgen wollen. Aber es ist ihre Entscheidung, für wen sie arbeiten und was sie tun und es ist nicht an uns darüber zu urteilen oder sie zu belehren, denn auch sie tragen ihre Verantwortung und die Konsequenzen für ihr Handeln, und das nicht nur im gesetzlichen Sinne, so wie wir alle. Denkt bitte in solchen Situationen immer daran, dass Ihr sie auch menschlich behandelt, so wie Ihr auch von ihnen behandelt werden wollt. Nur der friedliche Weg führt zum Ziel!

Die Arbeit mit der Angst ist ein gängiges Mittel und deren einziger Zugang zu uns. Dieses Tor öffnen wir durch die Ängste und das wissen sie. Wir haben das schon mehrmals erwähnt. Wir müssen uns einfach wieder erinnern, wer und was wir sind. Wir sind geistige Wesenheiten, die in einem Körper leben und nicht umgekehrt. Diese geistige, göttliche Essenz in uns ist nicht verletzbar oder angreifbar, denn sie ist vollkommen. Nur unser Ego ist verletzbar. Man hat uns im Laufe der Geschichte auf das Außen fokussiert. Wir sollen im Außen die Sicherheit und andere Dinge suchen und bekommen. DAS GIBT ES ABER NICHT!

Unsere „Sicherheit“, unser Vertrauen kann nur von innen von uns selber kommen. Dazu müssen wir erst einmal wieder begreifen, was und wer wir sind, auch im persönlichen Bereich. Wo sind meine Vorlieben? Was macht mich aus? Wo sind meine Stärken? Warum habe ich diese und jene Angst und wo kommt dieses Verhalten her? Gehört es wirklich zu mir oder habe ich es angenommen?

Wissen wir einmal, wo unsere Schwächen sind, und wie wir an unsere Ängste gekommen sind, ist ein Großteil des Weges schon gegangen. Wir haben die Möglichkeit unsere Verhaltensmuster rechtzeitig zu erkennen und abzustellen. Das macht uns stärker und bewusster und wir kommen unserer eigenen Wahrheit immer näher. Wir erlangen dann automatisch wieder Zugang zu unseren Kräften und erkennen das alles hier als ein großes Schauspiel und Lernfeld.

Bleibt also bei Euch, und wisst, dass nur Euer Ego angreifbar ist und auch nur dann, wenn Ihr es zulasst. Nur wir selber haben es im Griff unser Leben in die Hand zu nehmen und die Fremdbestimmung außen vor zu lassen. Lasst uns also mit natürlichem Selbstvertrauen in die spannende Zukunft gehen und seid dankbar für jede „Übung“, die Euch ein Stück näher zu Euch selber führt.

 
Herzliche Grüße

Rolf Janßen

Blog, Menschen helfen Menschen, Tibet

Bitte helft – Nonne Tenzin Yingsel schwerverletzt

Die tibetische Nonne Tenzin Yingsel wurde auf ihrem Fussweg nach Dharamsala/Nordindien überfahren und liegen gelassen – der Fahrer ist flüchtig. 

   Am 14.12.2016 macht sich die Nonne auf dem Fussweg nach Dharamsala, um von dort aus weiter zum Kalachakra mit H.H. Dalai Lama in Bodhgaya zu fahren. Unterwegs wird sie überfahren und im Graben liegen gelassen. Beide Füsse haben schwerste Verletzungen. Bislang hatte Ane Tenzin Yingsel 6 Operationen – weitere Operationen sind nicht auszuschliessen. 

Die Krankenhauskosten belaufen sich bis jetzt auf 600.000 Indische Rupies ( ca. 8.000 EURO ).  Bislang gespendet wurden ca. 200.000 Indische Rupies ( ca. 2.800 EURO ). 

BITTE spendet, damit ihre Behandlung und Genesung nicht gefährdet wird ! Auch kleine Beträge helfen !!

 

Ane Tenzin Yingsel wurde 1953 in Tibet geboren. Ihre Eltern starben, als sie noch ein Kind war. Sie wurde Nonne, und ist 1987 von Tibet nach Indien geflüchtet. Seither lebt sie in einem kleinen indischem Dorf in der Nähe von Dharamsala. 

Ane Tenzin Yingsel hat keine Angehörige – weder in Tibet noch in Indien. 

Spendenkonto : 963375306

                            250 100 30

                            Postbank AG

Verwendungszweck : Nonne Tenzin Yingsel (wichtig!)

PAYPAL : tibetan_altruistic_trust@hotmail.com

 

Herzlichen Dank ! In Liebe. 

 

Blog, PERSON vs. Mensch

Projekt : Menschen helfen Menschen

Liebe Menschen, 

hier wird ein neues Projekt gestartet. 

"Menschen helfen Menschen" ist ein Weg sich unabhängig von Institutionen und Einrichtungen gegenseitig zu helfen.

Ob es nun "Dienstleistungen" wie Arbeiten in Haus und Hof sind, oder Dinge die man teilen oder weitergeben möchte oder auch sucht, oder was auch immer man gerade zur Zeit braucht oder sucht oder anbieten kann – hier ist die Platform. 

Hier werden auch andere Projekte vorgestellt, die andere Menschen organisieren. 

Es gibt nur EINE Voraussetzung : ALLES muss kostenlos angeboten/gesucht werden !

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben 🙂

Lasst uns teilen und geben und erhalten. 

Bei Interesse oder wenn ihr ein eigenes Projekt vorstellen möchtet, kurze email an iam@herzensphilosophie.com 

Herzlichen Dank. In Liebe. 

 

Blog

Gastbeitrag : Die Kogi Indianer – Vortrag am 27. Januar 2017, in Frankfurt/Main

Die Kogi Indianer

Die Hüter des Herzens der Welt

und ihre Sicht auf die heutige Zeit

Ein Vortrag von Lucas Buchholz

Die Kogi sind eine der letzten, wenn nicht sogar die letzte präkolumbianische Zivilisation des amerikanischen Kontinents. Viele andere wie die  Inkas, die Mayas oder die Azteken sind größtenteils verschwunden und ethnisch, sowie kulturell in den kreolischen Mehrheitsgesellschaften der jeweiligen Länder aufgegangen und entsprechend verwässert. Die Kogi haben es jedoch auf Grund der einzigartigen Geographie der Sierra Nevada de Santa Marta im Norden Kolumbiens geschafft, ihre kulturelle und spirituelle Identität auf einem quasi präkolumbianischen Niveau zu erhalten. Die steilen Berghänge des Gebirges, die von unzugänglichem Dschungel überwachsen sind, haben einen Tresor geschaffen, in dem das uralte Wissen und das völlig andere Verständnis der Welt dieser heute noch existierenden Zivilisation bewahrt wurde. 

Die Kogi sind eine komplexe und sehr vielschichtig entwickelte Hochkultur. Lange Zeit haben sie zurückgezogen in den Bergen gelebt und unsere Welt, die Welt der Jüngeren Brüder, wie sie uns Nicht-Indianer nennen, beobachtet, aber versucht jeglichen Kontakt zu vermeiden. Vor einigen Jahren haben sie jedoch entschieden, dass es so nicht weiter gehen kann und dass sie zu uns sprechen werden, bevor es zu spät ist. 

Lucas wird über seinen mehrmonatigen Aufenthalt bei den Kogi berichten und einige der Botschaften, die sie für uns haben, weitergeben, denn die Kogi wollen mit uns zusammen arbeiten. Der Älteste Mama José Gabriel, mit dem Lucas viele Tage zusammen saß und über die Welt sprach, sagte als einen der ersten Sätze: „Wir müssen wieder anfangen zu denken!“ Die Kogi, die Älteren Brüder, wie sie sich selbst nennen, sagen, dass sie noch das Wissen über den Aufbau der Wirklichkeit besitzen, das am Anfang der Zeit allen Menschen überlassen worden war. Wir Jüngeren Brüder wussten auch einmal sehr viel über die Natur der Dinge, wir haben es lediglich vergessen. Die Kogi wissen noch, wie man die Welt im Gleichgewicht hält und sehen auch genau dies als ihre Aufgabe.

Freut euch auf einen abendlichen Ausflug in die Weltsicht der Kogi und einen erfrischenden Perspektivenwechsel.

Lucas Buchholz ist von den Kogi beauftragt worden, ein Buch für sie zu schreiben, wozu er genaue Anweisungen erhalten hat. Er ist von ihnen aufgefordert worden, über ihre Sicht der Welt bei den Jüngeren Brüdern zu sprechen. Das Buch wird im Frühjahr 2017 erscheinen.

Weitere Informationen unter www.allisenergy.one

 

Veranstaltungsort: Cronstettenstraße 59, Frankfurt       Termin: 27. Januar 2017, 19:00       Preis: 20€

Rückfragen und Anmeldung bei unter: +49 (0)163 7886670 oder office@allisenergy.one

Blog, PERSON vs. Mensch

Leute, jetzt gehts los….

Schon längst werden wir überwacht, beobachtet, und verfolgt. 

Jetzt werden wir ins Gefängnis geschmissen, wenn wir unsere Meinung sagen.

So geht das nicht! Das lassen wir nicht mit uns machen!

Es wird allerhöchste Zeit, dass auch der allerletzte JETZT aufwacht und feststellt, dass wir NICHT in einer Demokratie leben. 

Das tun wir nicht. 

Wir sind Sklaven, und genau so werden wir auch behandelt – anscheinend recht-und machtlos. 

Das sind wir aber nicht. 

WIR sind die Mehrheit! Wir sind das Volk! Wir haben die Macht! 

Und diese Macht holen wir uns JETZT zurück – zum Wohl aller Lebewesen 🙂 

Und euer "Wahrheitsministerium" könnt ihr euch sonstwohin stecken….

FORTSETZUNG folgt….

To be continued … with love. 

https://www.gatestoneinstitute.org/9771/germany-censorship-propaganda

https://www.gatestoneinstitute.org/9771/germany-censorship-propaganda